Heiner Kleinjohann Quintett feat. Maria de Fatima

Die Band Die Musik Die Workshops Die Downloads Der Kontakt
Route du Soleil Peace Two Worlds CD-Kritik Konzert-Kritik Konzert-Kritik

Tradition in origineller Form – von Leon Scherfig (2008)

Die fünf Musiker haben Format. Was für eines, dafür sprechen Preise, gewonnene Wettbewerbe und internationale Festivals. Die Mitglieder des „Heiner Kleinjohann Quintett“ brauchen mit Erfolgen nicht hinter dem Berg zu halten. Doch nicht ihre Professionalität schweißt sie zum Quintett zusammen. Das tut ihre Leidenschaft, ihre Liebe zum Jazz in moderner Form - ganz deutlich wurde das bei ihrem Auftritt am Montagabend im Landesmuseum, der die diesjährige Jazzreihe des Westfälischen Kunstvereins abschließt.

Die Atmosphäre des Vortragssaals entspricht nicht dem Setting, das man naturgemäß von einem Jazz-Abend erwartet; hell-blauer Stoff-Teppich, grelle Deckenbeleuchtung, strahlend weifle Wände - ein Jazz-Keller sieht anders aus, eben nicht so sehr nach Vortrag. Dennoch: Sobald die Lichter gedimmt, die Bühne von den Musikern betreten ist und der erste Klavier- akkord von Kleinjohann erklingt - da ist plötzlich nur Platz für eines: Musik. Und die besteht nahezu ausschliefllich aus Kom- positionen des münsterschen Pianisten, in denen er als Band- leader traditionellen Hardbop und moderne Jazzströmungen in eine originelle musikalische Form bringt. | weiterlesen