Heiner Kleinjohann Quintett feat. Maria de Fatima

Die Band Die Musik Die Workshops Die Downloads Der Kontakt
Route du Soleil Peace Two Worlds CD-Kritik Konzert-Kritik Konzert-Kritik

Funkelnde Bässe im Jazz-Hochkaräter
Kleinjohann-Trio baut auf Latin-Fundament

Das münstersche Heiner Kleinjohann Trio hat sich zwar eindeutig vom Latin-Virus infizieren lassen, doch trotz Bossa- und Samba-Fieber ist ihre neue CD „Ancora“ doch weit mehr als nur eine der zurzeit zahlreich kursierenden Hommagen an den Brazil-Jazz.

So bilden das Titelstück, sein unmittelbarer Nachfolger „Route du soleil“ (bei dem die Sängerin Maria de Fatima zum ersten Mal mit nuancenreichem Feeling und elegant- warmherziger

Stimme zu Wort kommt) sowie das perlende „McCoy is Calling“ ein swingendes Fundament für ein insgesamt vielseitiges, doch geschlossen wirkendes Gesamtkonzept.

Auf den „Walz for Bill“ (Evans) folgt der satt groovende „Eick-Jazz“, bei dem Pianist Kleinjohann nicht das letzte Mal wirkungsmächtig vom Flügel zum elektrischen Piano wechselt. Mit „Peace“ kommen die Freunde der sanften Ballade ebenso voll auf ihre Kosten wie bei der Lennon/McCartney-Komposition „And I Love Her“, die aus der Goldkehle der Portugiesin Maria de Fatima geschlechtsspezifisch auf ein „And I Love Him“ eingenordet wird. | weiterlesen